MUSEUM JOHANNES REUCHLIN

"Verachtet nicht, was fremd und anders ist!"

Johannes Reuchlin, 1511

Das Museum Johannes Reuchlin wurde 2008 an die Schloßkirche angebaut, nach Entwürfen des Architekten Bernhard Hirche (Hamburg). Das Museum ist eine Stätte des Humanismus, der weltweite Ort zur Erinnerung an den europäischen Humanisten, Juristen, Hebraisten und Menschenrechtler Johannes Reuchlin (1455-1522). Das Museum Johannes Reuchlin ist Mitglied im Literaturland Baden-Württemberg.

Die Ausstellung im Museum informiert zweisprachig (deutsch/englisch).

Betreiber des Museums ist das Kulturamt der Stadt Pforzheim.

Die Freunde der Schloßkirche initiierten das Museum und unterstützen den Betrieb.

"Lasst die heiligen Gesänge der Juden am Schwarzwald erklingen!"

Johannes Reuchlin, 1518

Die Klanginstallation „Genesis“ lädt zum Besuch des Stiftschors ein, der vom Museum aus zugänglich ist.

Die Klanginstallation „Genesis“ (Catalina Vicens, 2016) verbindet jüdischen Kantorengesang mit christlichen Klängen. So verbreitet sie Reuchlins Botschaft für Toleranz und kulturellen Pluralismus, heute so aktuell wie vor 500 Jahren.

Außerdem zu erleben ist im Stiftschor die Grablege des badischen Fürstenhauses.

Lernen Sie unsere Publikationen kennen

Mehr erfahren
link